Allgemeines Versicherungsvertragsrecht by Karl Sieg

By Karl Sieg

Der Verfasser ist auch in der three. Auflage seiner bewährten Ausführungen dem Anliegen gerecht geworden, die spröde Materie der Vorschriften für sämtliche Versicherungszweige didaktisch aufzubereiten und durch eine übersichtliche Gliederung des Stoffes leichter zugänglich zu machen.

Show description

Read Online or Download Allgemeines Versicherungsvertragsrecht PDF

Similar management science books

Cyber-Physical Systems: Driving force for innovation in mobility, health, energy and production

At the present time, approximately ninety eight percentage of microprocessors are already embedded in daily gadgets and units, attached with the surface international via sensors and actuators. they're more and more networked with each other and on the net. The actual global and the digital international - or our on-line world - are merging; cyber-physical structures are constructing.

Organization Theory: Modern, Symbolic, and Postmodern Perspectives

Vigorous and obviously written, this entire and cutting edge paintings offers a multi-disciplinary and modern advent to association idea. delivering an even-handed, balanced appreciation of alternative views, its technique is pluralist, reflecting the varied nature of organizational conception as a box of research stimulated through thinkers from numerous disciplines.

The Digital Transformation Playbook: Rethink Your Business for the Digital Age

Reconsider your corporation for the electronic age. each enterprise all started sooner than the net now faces a similar problem: the best way to rework to compete in a electronic economic climate? Globally famous electronic professional David L. Rogers argues that electronic transformation isn't really approximately updating your know-how yet approximately upgrading your strategic pondering.

Extra resources for Allgemeines Versicherungsvertragsrecht

Sample text

Ber Klagen und deren Ausgang wird beim Bundeskartellamt ein Verzeichnis geführt (§ 20 AGBG). Ist in solchem Verfahren eine Klausel für unwirksam erklärt worden, so kann sich später jeder Kunde im einzelnen Rechtsstreit auf die Unwirksamkeit berufen (§ 21 AGBG), auch wenn er nicht Mitglied des seinerzeit klagenden Verbandes ist. Damit Urteile, die der Klage stattgegeben haben, Publizität erlangen, kann dem klagenden Verband die Veröffentlichungsbefugnis im Bundesanzeiger auf Kosten des Verwenders bzw.

Subjektiven Risikos für den Versicherer bedeutsam ist, daß Wertbeziehungen bestimmter Personen zu bestimmten Sachen versichert sind. Wird das feuerversicherte Haus veräußert, so fällt das Interesse des Versicherungsnehmers weg, und der Versicherungsschutz würde erlöschen (vgl. § 68 Abs. 2 VVG), wenn nicht § 69 Abs. 1 VVG eine Ausnahmeregelung böte, nach der jedoch immerhin sowohl der Versicherer als auch der Erwerber das Versicherungsverhältnis kündigen können (§ 70 Abs. 2 Satz 1 VVG) (vgl. unten H.

10 AKB) und die taxierte Police, u. U. auch die Gewinnversicherung. So gibt es also die Schadensversicherung im Bereich der Nichtpersonen- und Personenversicherung, die Summenversicherung im Bereich der Personenversicherung. Dabei kann ein einheitlicher Versicherungsvertrag der Personenversicherung teils der Schadens-, teils der Summenversicherung zugeordnet sein, z. B. leistet der Krankenversicherer oft neben dem konkreten Ersatz der Arzt- und Arzneikosten ein abstrakt bemessenes Sterbegeld oder Tagegeld.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 20 votes